Assists & Partnerübungen Workshop / Weiterbildiung mit Cher-Ginger Baratta & Nadine Runggaldier 26.9.18

Hier geht es um die genaue Ausrichtung der Asanas und die passenden Assists. Natürlich haben wir als Lehrer schon gelernt zu assistieren, sind dabei aber im Alltag meist auf uns gestellt. Sich mit anderen Lehrern auszutauschen, neue Inputs, ja Alternativen zu den vertrauten und schon eingefahrenen Assits zu erhalten sowie seine Erfahrungen zu teilen, ist extrem bereichernd, gibt Sicherheit und damit noch mehr Freude am Assistieren. In detaillierter Technikarbeit vertiefen wir daher gemeinsam unser Verständnis der Ausrichtungsprinzipien und schulen so Blick und Gefühl für die Individualität jedes Körpers. Zudem lernst Du, selbst neue Assists zu entwickeln!
Weitere Elemente dieses Wochenendes werden Partnerübungen sein – ein belebendes Element für mehr Abwechslung und Spaß im Unterricht. Plus…: Massagetechniken für ein noch schöneres und entspannteres Savasana. Wie kann ich meine Schüler 1:1 verwöhnen, sie einladen, noch mehr loszulassen und noch tiefer zu entspannen? Warum überhaupt ist es wichtig, durch die Massage eine noch intensivere Verbindung mit Deinen Schülern einzugehen? All diesen Fragen wollen wir Raum geben.

Bio Cher-Ginger Baratta:
Hallo liebe Welt da draußen :.), ich bin ausgebildete Jazz-Sängerin und Betriebswirtin. Vor vielen Jahren hab ich meine Leidenschaft für Yoga entdeckt und mich zur Yoga-Lehrerin nach Selvarajan Yesudian ausbilden lassen, danach folgte die 200 Std. Vinyasa Yoga Ausbildung bei Vishnus Couch in Köln. Viele weitere Ausbildungen wie alle Module als Yinyogalehrerin bei Stefanie Arend, Restorative Yoga Ausbildung bei Sobocco Köln, Mantraausbildung bei Florian Heinzmann, 50h Laughing Lotus Sequencing in New York bei Laughing Lotus, im Moment mache ich gerade die 300er Ausbildung bei der Vishnus Couch und die Yogatherapieausbildung bei Dr. Günter Niessen, was mich aber noch länger Zeit beschäftigen wird. Ich leite die Yogalehrer-Ausbildung im YogaMia. Dass ich als Sängerin irgendwann einmal Yoga lehren und dem Yoga so verfallen würde, hätte ich auch nicht denken können. Nach einer Reise nach Sri Lanka verliebte ich mich in Yoga. Yoga lässt mich bei mir sein, meine Grenzen stärken, meine Schwächen erfahren, sie lieben lernen und daran wachsen und dies mit in den Alltag hinaus nehmen. Yoga für mich ist Polarität in vielerlei Hinsicht: Kraft und Weichheit, Stabilität und Loslassen, in Balance sein in unserem ganzen Leben, der inneren Stimme zu folgen und mit der äußeren Stimme Liebe verbreiten. So folgte ich aber meiner inneren Stimme und eröffnete YOGAMIA.. Meine Stimme ist mein Thema, meine Berufung: meine innere Stimme singt Yoga, meine äußere Stimme singt in Liebe Mantras, Soul, Jazz und Popsongs… das ist “the voice of yoga”! So bin ich nun selber YogaLehrerin und bilde andere YogaLehrer aus und gebe meine Liebe und mein Glück durch mein Yoga und meine Stimme weiter, damit alle die es wollen mit YOGAMIA und meinem Gesang den inneren Frieden finden an dem Ort, der uns am nächsten ist und zwar in uns selbst! Das ist ein Geschenk des Himmels, das ich jedem wünsche und weiter in die Welt bringen möchte. Ich unterrichte auf Deutsch, Englisch und Italienisch.




Order form

Please fill out the form and we'll get back to you asap