Kinderyoga

Kinderyoga

Wir brauchen im Kinderyoga ganz besondere Asanas. Wir sollten daran denken, dass Yoga einfach immer passiert, und nicht nur wenn ich auf der Matte bin. Yoga ist ein System, das uns wieder zurück in die Balance, zur Harmonie führen soll. Deshalb ist es wichtig, dass ich mir überlege, was mein Gegenüber braucht, um in die Balance zu kommen, was es ist, das die Harmonie verhindert. Kinder die unkoordiniert sind, die z.B. mit sechs Jahren noch nicht fähig sind, fussabrollend zu gehen, haben offensichtlich ein Defizit in ihrer körperlichen Harmonie und sehr wahrscheinlich auch in ihrer mentalen Harmonie.
Darum gibt es im Kinderyoga nicht nur die Kobrastellung, wie wir sie alle kennen, sondern die Kobra soll von den Kindern zuerst als Schlange erlebt werden, die züngelt und manchmal auch zischt. Das ist zwar vielleicht anders, als wir die Übung als Erwachsene angehen, aber es entspricht der kindlichen Dynamik, die anders ist als die eines Dreißigjährigen oder Senioren. Darf gehen wir im Unterricht spielerisch ein und bauen bewegungsreichere Abläufe und die Stunden ein.

Die meisten Menschen werden sich nicht daran erinnern, was du gesagt oder getan hast. Aber sie werden sich an das Gefühl erinnern, das du ihnen gegeben hast.

Kinderyoga führt natürlich und präventiv zur Entspannung und beugt somit stressbedingten Erkrankungen vor.

Order form

Please fill out the form and we'll get back to you asap