Tatjana Schäfer

Liebe Yogis und Neugierige,
mein Namen ist Tatjana (Bhavani),
Ich prakteziere gerne: Meditativ und fordernd zugleich. Jede Yogastunde heißt neben dem Körper den Geist zu spüren. Das geht nur, wenn der Körper absolut unter Kontrolle ist.
Unterrichtsschwerpunkte :
Meditation, Yoga für den Rücken, Hormonyoga, Pranayama, Vinyasa, Anfängeryoga und Fortgeschrittene.
RYT Yoga Alliance zertifiziert.

Teacher Training 300 er: Double Teaching mit Marianna Radkowskaja Sivanandayoga & Hormonyoga

Im Einzelnen:
I: Rituale im Yoga
II: Sivananda-Yoga
III:Hormonyoga (auch als offener Workshop für externe!)

Dieser Ausbildungsblock beschäftigt sich mit Ritualen und Zeremonien als eine Form von Bakti-Yoga, und zwar mit BaktiYoga aus der Sicht des Sivananda-Yoga, mit SivanandaYoga selbst sowie mit Hormonyoga nach Dina Rodriques.

Im Einzelnen:

Jeder Tag dieses Ausbildungsabschnittes startet und endet mit einem bestimmten Ritual als Form von Hingabe an Gott / das Höchste/ das Universelle (Puja, Arati etc.)

Tatjana vermittelt dabei theoretisches Wissen und praktische Anwendung für Puja, AgniHotra, Arati und Abhisheka. Ihr beschäftigt Euch mit Entstehung dieser Rituale, mit möglichen Anwendungsgebieten und bekommt Einblick in Ausführung der einzelnen Zeremonien.

Marianna & Tatjana führen Dich ins klassische SivanandaYoga als ursprünglichste aller Yogarichtungen mit Ausrichtung auf BaktiYoga ein. Ihr erörtert theoretisch die Entstehung des Sivanandayoga, den Zusammenhang mit Ashtangayoga, die Wirkung des auf die westliche Welt angepassten Sivanandayoga, den Inhalt einer Yogastunde im Sivanandastil.

Schließlich kombinieren wir diese Kenntnisse und praktizieren mindestens 2 unterschiedliche Levels von Yoga im klassischen Sivanandayoga, jeweils mit Ausrichtung der Yogapraxis auf Hingabe, Opferung und Verehrung.

Basierend auf den erlernten Kenntnissen der klassischen Sivanandapraxis wirst Du in Hormonyoga nach Dina Rodrigues eingeführt.
Das ursprünglich von der Brasilianerin Dinah Rodrigues konzipierte Hormonyoga beeinflusst den Hormonhaushalt positiv und kann viele Beschwerden (Wechseljahrebeschwerden wie Hitzewallungen, Unruhe, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen und Kopfschmerzen) lindern, oft sogar gänzlich beseitigen. Junge Frauen mit Kinderwunsch können Hormonyoga praktizieren, da sich durch Hormonyoga die Chancen einer Schwangerschaft erhöhen. Auch Männer profitieren von Übungen im Hormonyoga, da auch Männer von Hormonen beeinflussbar sein. Laut Dinah Rodriques ist das Praktzieren von HathaYoga alleine zur Beeinflussung des Hormonhaushaltes nicht ausreichend. Vielmehr bedarf es dafür abgestimmter Praktiken von bestimmtem Pranayama etc. während der Yogapraxis. Eine nahezu tägliche Hormonyogapraxis entfaltet unglaubliche Wirkung, die durch zahlreiche Studien belegt ist.

Order form

Please fill out the form and we'll get back to you asap