Ausbildung

„OM.
MÖGEN WIR UNS UNS BESCHÜTZEN, LEHRER UND SCHÜLER.
MÖGEN WIR DAS GLÜCK DER FREIHEIT GENIEßEN.
MÖGEN WIR GEMEINSAM MIT GROßER ENERGIE ARBEITEN.
MÖGEN WIR KONZENTRIERT LERNEN.
MÖGEN WIR LIEBEVOLL MITEINANDER UMGEHEN.
OM. FRIEDEN, FRIEDEN, FRIEDEN.“

Lehrer-Schüler-Mantra

VON DER BERUFUNG ZUM BERUF

Yoga ist Leidenschaft, Passion – eine Lebenseinstellung und einfach eine unglaubliche Bereicherung. Ein Dreiklang verschiedener Techniken, wie die Kontrolle des Atems, Körperübungen und die Lenkung Deiner Gedanken. Yoga ist aber auch eine großartige und effektive Präventivmaßnahme, um Deine Gesundheit zu erhalten.

Und genau diese positiven Auswirkungen erkennen auch immer mehr Unternehmen und Krankenkassen an. Denn neben effektiver Stressreduktion ist Yoga auch Hilfe zur Selbsthilfe bei akuter Burnout-Problematik, Schlafproblemen, Depressionen, aber auch körperlichen Dispositionen, wie etwa der Bandscheiben oder Gelenke. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Studien im Netz, die sich mit diesen Themen beschäftigen.

Der Yogaweg ist ein Lebensweg

Eine gute Yogastunde ist eine kunstvolle Komposition vieler Aspekte, die Du in unserer Ausbildung lernen wirst. Wir vermitteln Dir technische und methodische Fähigkeiten sowie die Yoga-Philosophie. Aber Yoga lehren bedeutet auch lebenslanges Lernen. Auch als YogalehrerIn solltest Du selbst eine hingebungsvolle SchülerIn sein, die das eigene tiefgreifende Wissen ständig erweitert und verfeinert.

Wir möchten Dich ermutigen, Deine eigene Stimme zu finden, Deinen eigenen Stil, so dass Du authentisch und mit Deinem Herzen unterrichtest. Das macht eine gute LehrerIn aus. Und nur so kannst Du die Herzen Deiner SchülerInnen erreichen und etwas Positives in ihrem Leben bewirken.

Die YogaMia LehrerIn-Ausbildung bietet Dir drei verschiedene Möglichkeiten der Ausbildung an:

  • 100 Stunden YogalehrerIn Basis-Ausbildung
  • 200+ Stunden YogalehrerIn Ausbildung nach Yoga Alliance Standard
  • 300+ Stunden YogalehrerIn Ausbildung nach Yoga Alliance Standard

Ausbildung im yogaMia

Immer wieder wird die Frage an uns gerichtet, ob bestimmte körperliche Voraussetzungen maßgeblich für eine YogalehrerInnen-Ausbildung sind. Der Beruf der YogalehrerIn ist weit mehr, als einen beweglichen, muskulösen Körper vorzuweisen. Es ist vielmehr die Bereitschaft, ein echtes Interesse am Yoga mitzubringen und sich aus Überzeugung auf den Yoga-Weg einzulassen.

Die Aufgabe einer YogalehrerIn ist nämlich nicht, das bloße Vorturnen verschiedener Übungen, es heißt vor allem, Menschen auf ihrem persönlichen Weg zu begleiten und die Sensibilität zu entwickeln, die Menschen innerhalb ihrer körperlichen und mentalen Möglichkeiten abzuholen und zu stärken.

Aus diesem Grund sind wir sehr dankbar und besonders froh, nun auch die 300h+ Ausbildung anbieten zu können. Hier kannst Du Dein Wissen vertiefen, noch feiner und klarer werden, in dem, was Du bist, sagst und an Deine SchülerInnen weitergeben möchtest.

mehr Infos

Fotos:


Categories: Allgemein