Workshop: Anatomie der weiblichen Sexualität Tag 1

Datum/Uhr
26.05.18
13:00 - 18:00

Ort
YogaMia


Mehr als die Hälfte der weiblichen Bevölkerung ist unzufrieden mit ihrem
Liebesleben und wünscht sich, dass es “anders” wäre. Die meisten von
uns wissen aber nicht, was wir tatsächlich tun können, um aus der Falle
rauszukommen.

“Warum komme eigentlich nicht beim Sex?”

“Mir wäre es ganz recht, wenn es manchmal schneller vorbei wäre…”

“Weibliche Ejakulation – so was brauche ich doch nicht. Ähm, was ist
das überhaupt?”

Diese Themen plagen mehr als 70% der Frauen. Trotzdem wissen viele Frauen
nicht, dass der weibliche Orgasmus dem männlichen in nichts nachsteht.
Gesellschaftliche Tabus, wissenschaftliche Unkenntnis und religiöse Dogmen
haben zur Folge, dass der Großteil der weiblichen Bevölkerung im
Liebesleben nicht die gleiche Befriedigung erlebt wie die meisten Männer.

Viele Frauen leiden immer noch darunter, dass sie selten oder sogar nie zum
Orgasmus kommen und ihr Liebesleben nicht so recht erfüllend ist. Für
manche hört der Spaß nach dem ersten Kind auf. Leider bringt uns keiner
bei, wie es auch anders sein kann. Das muss aber nicht so sein. In der Tat
soll es biologisch gar nicht so sein…

Tag 1

Vortrag:

Anatomie der weiblichen Sexualität – Teil 1

Warum erleben so viele Frauen ihr Liebesleben als nicht befriedigend, wohingegen Männer regelmäßig zum Höhepunkt kommen?
Was ist der Unterschied zwischen Mann und Frau?
Den gesamten Sinnesapparat zu sensibilisieren kann man üben und lernen.
Ein erfüllendes Liebesleben ist wie ein Klavierkonzert: Übung macht die Meisterin.
Sexuelle Organe im weiblichen Körper
Erogenen Zonen in der Vagina – viele mehr als allgemein bekannt!
Yin-Yang-Prinzip der Orgasmen
Übung: Sensibilisierung des Sinnesapparats

Lerneffekt >> Die Aufmerksamkeit auf bestimmte Nervenbahnen zu richten ist der beste Schritt für mehr Genuss im Liebesleben.

Übung: Atemübung mit Demo

Lerneffekt >> Bei der Atemübung wird nach und nach der Kopf losgelassen und die Wahrnehmung für das tiefe Empfinden im Körper gestärkt. So lernt der Cortex nach und nach loszulassen, zu vertrauen und die Kontrolle wieder dem Stammhirn zu überlassen.

Tag 2

Yoga mit Hüftöffner

Vortrag:

Anatomie der weiblichen Sexualität – Teil 2

Blockaden
Welche Rolle spielt das Gehirn
Die richtigen Nervenbahnen stimulieren und sensibilisieren.
Genuss >> Weg zum Ziel
Übung: Brustmassage & geführte Meditation

Lerneffekt >> Die Brustmassage regt die Hormonproduktion (u.a. von Oxytocin) an und stimuliert bestimmte Zentren im Gehirn, die für ein erfüllendes Liebesleben wichtig sind. Es ist wichtig, diese Nervenverbindung (wieder) zu stärken.

Übung: Ich sage meinem Partner was ich mir wünsche.

Lerneffekt >> Ein wichtiger Schritt ist auszusprechen, was sich für mich gut anfühlt.

Vortrag: Was kann frau mit Kegel-Ball, Jade-Ei etc. erreichen?

Fragen

Abschlussmeditation

Kosten:
Frübucher bis zum 30.4.2018 für beide Tage 135,-
Ab dem 1.5. 165,-

Loading Map....

Max. Teilnehmer Anzahl: 20

Angemeldete Teilnehmer: 5

Bookings

Buchungen stehen nicht mehr zur Verfügung!

Order form

Please fill out the form and we'll get back to you asap