HormonYoga, Rituale & Sivananda mit Celine 13.-14.7.19

Im Einzelnen:
I: Rituale im Yoga
II: Sivananda-Yoga
III:Hormonyoga (auch als offener Workshop für externe!)

Dieser Ausbildungsblock beschäftigt sich mit Ritualen und Zeremonien als eine Form von Bakti-Yoga, und zwar mit BaktiYoga aus der Sicht des Sivananda-Yoga, mit SivanandaYoga selbst sowie mit Hormonyoga nach Dina Rodriques.

Im Einzelnen:

Jeder Tag dieses Ausbildungsabschnittes startet und endet mit einem bestimmten Ritual als Form von Hingabe an Gott / das Höchste/ das Universelle (Puja, Arati etc.)

Tatjana vermittelt dabei theoretisches Wissen und praktische Anwendung für Puja, AgniHotra, Arati und Abhisheka. Ihr beschäftigt Euch mit Entstehung dieser Rituale, mit möglichen Anwendungsgebieten und bekommt Einblick in Ausführung der einzelnen Zeremonien.

Marianna & Tatjana führen Dich ins klassische SivanandaYoga als ursprünglichste aller Yogarichtungen mit Ausrichtung auf BaktiYoga ein. Ihr erörtert theoretisch die Entstehung des Sivanandayoga, den Zusammenhang mit Ashtangayoga, die Wirkung des auf die westliche Welt angepassten Sivanandayoga, den Inhalt einer Yogastunde im Sivanandastil.

Schließlich kombinieren wir diese Kenntnisse und praktizieren mindestens 2 unterschiedliche Levels von Yoga im klassischen Sivanandayoga, jeweils mit Ausrichtung der Yogapraxis auf Hingabe, Opferung und Verehrung.

Basierend auf den erlernten Kenntnissen der klassischen Sivanandapraxis wirst Du in Hormonyoga nach Dina Rodrigues eingeführt.

Bio: Celine
Ihre erste Yogastunde nahm Céline im Jahr 2004 und es dauerte ein paar Jahre, bis sie erkannte, dass Yoga mehr ist, als eine Körperpraxis, die bei Rückenbeschwerden hilft. Mit der Erkenntnis um die Tiefe des Yogas und den vielen wunderbaren und beglückenden Erfahrungen, die damit einhergingen, entschied sich Céline 2013 die zwei-jährige Yogalehrerausbildung nach Swami Sivananda zu absolvieren. Schnell entdeckte sie ihre Leidenschaft für alle Formen des Bhakti-Yogas – der Weg der liebenden Hingabe an das Leben – wie das Kirtan-Singen, das Ausführen von Pujas und Satsangs. „Suche das Licht nicht im Außen, finde das Licht in dir und lasse es aus deinem Herzen strahlen! “, was Rumi in diesem wundervollen Aphorismus zusammenfast, vermittelt Céline als Grundidee in ihrer Yogapraxis. So geht es in ihrem Unterricht immer auch darum, sich neben dem körperliche Aspekt vorallem dem Raum des Herzens zu widmen, und zu erkennen, dass es in uns einen Ort gibt, in dem einfach alles vollkommen ist, ganz egal, ob du die Asana gerade meisterst oder nicht.

Céline freut sich, dir in der Yogalehrerausbildung verschiedene Aspekte des Kundalini-Yoga und des Bhakti-Yoga näherzubringen und dich mit der Yoga-Philosophie der Bhagavat Gita vertrautzumachen. So werden die Unterrichtsinhalte nicht nur deinen Geist anregen, sondern vorallem auch dein Herz berühren.




Order form

Please fill out the form and we'll get back to you asap