Das ist unser Team
Ana Jovanovic

Ana Jovanovic

Yogalehrerin

Ana Jovanovic

Ana Jovanovic

Yogalehrerin

ANA JOVANOVIC Lass’ dich auf Neues ein, nimm dein inneres Kind an die Hand & sei verspielt ver-rückt, hinterfrage althergebrachte Muster & verlasse Schritt für Schritt deine Komfortzone. Dazu lade ich dich in meinen Kursen ein. Getreu dem Motto: Je größer der Dachschaden, umso freier die Sicht auf die Sterne” fließt du in meinen kreativen Stunden, die mal sanft & genüsslich, mal laut & sprudelnd sind, zum Klang deines Atems & wohltuender Musik. Mit meinem Harmonium Bambi bereite ich zu Hause passende Mantras für den jeweiligen Fokus meiner Stunden vor. Lass’ dich von Elementen aus Hasya (Lach)-Yoga, Gesang und Tanz inspireren und finde Leichtigkeit in dem manchmal beschwerlichen Ernst einer Asanapraxis. Etabliere im Hier & Jetzt in deinem Tempo neue Perspektiven auf deiner Matte & trag’ anschließend deine eigene Kraft in die große Matte: die Welt hinaus. „Alles kann, Liebe muss!“ Meine Mission: DICH die Magie des Yoga er-leben zu lassen.

Andrea

Andrea

Yogalehrerin

Andrea

Andrea

Yogalehrerin

Bewegung, Tanzen, mich über den Körper, zu spüren und auszudrücken ist schon immer ein wichtiger Teil meines Lebens. Den Weg auf die Yogamatte ermöglichte mir der Wunsch, Körper und Geist in Balance zu bringen und das Wirbeln im Kopf hin und wieder abzuschalten. Ich war auf der Suche nach einer Pausetaste für den Alltag und fand und finde jedes Mal so viel mehr: pures Leben, Freude, Hingabe, Frieden, Liebe, Stille und auch Mut, Kraft, Zweifel, Furcht und Ärger, wenn es mal nicht so läuft, wie ich mir das wünsche. Kurz, ich begegne mir, mit allem, was dazu gehört. „Frag dich, bevor du andere fragst“, sagt mein Lehrer immer. Yoga und Meditation, auch Singen, lassen uns innehalten und wir lernen, achtsam und authentisch zu sein. Yoga vereint uns. Es begeistert mich zu sehen, wie viele unterschiedliche Menschen zusammen kommen, um gemeinsam Yoga zu üben und eine gute Zeit zu haben.

Bettina

Bettina

Yogalehrerin

Bettina

Bettina

Yogalehrerin

Namasté! Ich heiße Bettina und freue mich auf den Yogaunterricht mit Dir. Mein Yogaweg: Die erste Yogaerfahrung habe ich vor ungefähr 12 Jahren während meines Studiums in Aachen gemacht. Seitdem konnte ich diverse Yogaschulen und -stile kennenlernen und möchte meine Freude am Yoga an Dich weitergeben. Mein Anliegen: Ich genieße im Yoga den Ausgleich zum schnellen und lauten Alltag. Endlich Zeit haben, um in den Körper zu spüren und die Gedanken zur Ruhe zu bringen. Mit Yoga beschenkt man sich selber, aber auch seine Mitmenschen, weil man die Achtsamkeit von der Matte mit in den Alltag nimmt. Ich lade meine Schüler ein, ihre Stabilität und Flexibilität zu erfahren und aufzubauen. Mein Unterricht: Neben Vinyasa-Yoga bin ich auch ausgebildet im Yin-Yoga. Im Yin-Yoga werden durch bewusstes Loslassen insbesondere die Bänder, Gelenke und Faszien angesprochen. Beide Stile bieten auch für die Schwangerschaft einige vorteilhafte Asanas. Einerseits helfen sie dir dabei, dich für die mitunter anstrengende Zeit zu kräftigen und auf die Geburt vorzubereiten. Andererseits bringen sie dich in Kontakt zu deinem Baby und deinem Körper. Damit du die positive Wirkung von Yoga erfahren kannst, umfasst mein Unterricht neben der Asanapraxis auch Meditations- oder Pranayamaübungen.

Celine

Celine

Yogalehrerin

Celine

Celine

Yogalehrerin

Ihre erste Yogastunde nahm Céline im Jahr 2004 und es dauerte ein paar Jahre, bis sie erkannte, dass Yoga mehr ist, als eine Körperpraxis, die bei Rückenbeschwerden hilft. Mit der Erkenntnis um die Tiefe des Yogas und den vielen wunderbaren und beglückenden Erfahrungen, die damit einhergingen, entschied sich Céline 2013 die zwei-jährige Yogalehrerausbildung nach Swami Sivananda zu absolvieren. Schnell entdeckte sie ihre Leidenschaft für alle Formen des Bhakti-Yogas – der Weg der liebenden Hingabe an das Leben - wie das Kirtan-Singen, das Ausführen von Pujas und Satsangs. „Suche das Licht nicht im Außen, finde das Licht in dir und lasse es aus deinem Herzen strahlen! “, was Rumi in diesem wundervollen Aphorismus zusammenfast, vermittelt Céline als Grundidee in ihrer Yogapraxis. So geht es in ihrem Unterricht immer auch darum, sich neben dem körperliche Aspekt vorallem dem Raum des Herzens zu widmen, und zu erkennen, dass es in uns einen Ort gibt, in dem einfach alles vollkommen ist, ganz egal, ob du die Asana gerade meisterst oder nicht. Céline freut sich, dir in der Yogalehrerausbildung verschiedene Aspekte des Kundalini-Yoga und des Bhakti-Yoga näherzubringen und dich mit der Yoga-Philosophie der Bhagavat Gita vertrautzumachen. So werden die Unterrichtsinhalte nicht nur deinen Geist anregen, sondern vorallem auch dein Herz berühren.

Cher-Ginger

Cher-Ginger

Yogalehrerin

Cher-Ginger

Cher-Ginger

Yogalehrerin

Hallo liebe Welt da draußen :.), ich bin ausgebildete Jazz-Sängerin und Betriebswirtin. Vor vielen Jahren hab ich meine Leidenschaft für Yoga entdeckt und mich zur Yoga-Lehrerin nach Selvarajan Yesudian ausbilden lassen, danach folgte die 200 Std. Vinyasa Yoga Ausbildung bei Vishnus Couch in Köln. Viele weitere Ausbildungen wie alle Module als Yinyogalehrerin bei Stefanie Arend, Restorative Yoga Ausbildung bei Sobocco Köln, Mantraausbildung bei Florian Heinzmann, 50h Laughing Lotus Sequencing in New York bei Laughing Lotus, im Moment mache ich gerade die 300er Ausbildung bei der Vishnus Couch und die Yogatherapieausbildung bei Dr. Günter Niessen, was mich aber noch länger Zeit beschäftigen wird. Ich leite die Yogalehrer-Ausbildung im YogaMia. Dass ich als Sängerin irgendwann einmal Yoga lehren und dem Yoga so verfallen würde, hätte ich auch nicht denken können. Nach einer Reise nach Sri Lanka verliebte ich mich in Yoga. Yoga lässt mich bei mir sein, meine Grenzen stärken, meine Schwächen erfahren, sie lieben lernen und daran wachsen und dies mit in den Alltag hinaus nehmen. Yoga für mich ist Polarität in vielerlei Hinsicht: Kraft und Weichheit, Stabilität und Loslassen, in Balance sein in unserem ganzen Leben, der inneren Stimme zu folgen und mit der äußeren Stimme Liebe verbreiten. So folgte ich aber meiner inneren Stimme und eröffnete YOGAMIA.. Meine Stimme ist mein Thema, meine Berufung: meine innere Stimme singt Yoga, meine äußere Stimme singt in Liebe Mantras, Soul, Jazz und Popsongs… das ist “the voice of yoga”! So bin ich nun selber YogaLehrerin und bilde andere YogaLehrer aus und gebe meine Liebe und mein Glück durch mein Yoga und meine Stimme weiter, damit alle die es wollen mit YOGAMIA und meinem Gesang den inneren Frieden finden an dem Ort, der uns am nächsten ist und zwar in uns selbst! Das ist ein Geschenk des Himmels, das ich jedem wünsche und weiter in die Welt bringen möchte. Ich unterrichte auf Deutsch, Englisch und Italienisch. Zwitschere dein Lied, Amsel, und vertreibe Kummer und Sorgen. In deiner Stimme gibt es eine Stimme, die an das Ohr meines Ohres dringt. Namaste Cher-Ginger

Constance

Constance

Yogalehrerin

Constance

Constance

Yogalehrerin

Als Physiotherapeutin, die sich viele Jahre intensiv mit dem Körper beschäftigt hatte und neugierig auf mehr war, kam ich 2008 das erste Mal zum Yoga. Mich faszinierte sowohl die Geschmeidigkeit als auch die Ungewöhnlichkeit der Bewegungen und die Philosophie dahinter. Viele Jahre habe ich die unglaublich wohltuenden Wirkungen des Yoga sowohl auf der körperlichen als auch auf der geistigen und emotionalen Ebene erfahren und genießen dürfen, bis ich mich entschied, diese wertvollen Erfahrungen weitergeben zu wollen. Meine Yogalehrer-Ausbildung absolvierte ich in der Lord Vishnus Couch in Köln, da für mich der fließende, dynamische Stil des Vinyasa eine wundervolle Verbindung von Achtsamkeit, Spaß, Musik, Atem- und Körperbewusstsein und Abwechslung darstellt. Yoga kann dir helfen in jeder Hinsicht flexibler zu werden, im Hier und Jetzt zu leben und in dir selbst zuhause zu sein. Probier es aus! Du wirst es lieben! Ich freue mich auf jeden Fall einen kleinen Teil deines Yogaweges begleiten zu dürfen. Breathe in, breathe out… es kann so einfach sein! Namaste! Eure Constance

Daniela

Daniela

Yogalehrerin

Daniela

Daniela

Yogalehrerin

Der Ort an dem ich am liebsten bin ? Auf meiner Yogamatte. Oder im Aerial Tuch.
 Drinnen. Oder draußen. Früh am Morgen oder spät am Abend. 
Allein in der Stille, oder der mit vielen Anderen, mit Freude, Disziplin und Schweiß. Lehrend oder lernend mit gleicher Hingabe. Kommt und lasst uns gemeinsam die Magie des Tuches erfahren! Ich freue mich auf Euch! *Ausbildung Psychomotorik, Rheinische Akademie im Förderverein Psychomotorik bei Professor Dr. Wolfgang Beudels. 2011 *Ausbildung zur Aerial Yoga Trainerin bei Coolyoga, Claudia Wiese,Dortmund, 2013 *Ausbildung zur Yogalehrerin 200+ im YogaMia nach den Richtlinien der Yoga Alliance, Köln 2013 – 2014 * Weiterbildung Anusara bei Lalla und Vilas Turske seit September 2015

DINA WOLTER

DINA WOLTER

Gastdozent

DINA WOLTER

DINA WOLTER

Gastdozent

Atem ist Leben. Bewusster Atem in Verbindung mit achtsamer Bewegung Yoga. Die Begeisterung für fließendes Yoga füllt mich seit der Jahrtausendwende und führte direkt in die Ausbildung 2004 bei Lord Vishnus Couch. Kreativität, achtsames Üben, das weiche und gleichzeitige enorm kraftvolle weibliche Element, stelle ich vor allem in den Prenatalkursen, die ich seit 2007 unterrichte, gerne in den Vordergrund. Entschleunigung war schon damals in meiner Ausbildung bei Spirit Yoga Berlin die Schlüsselvokabel. Den perfekten Raum für meine persönliche Entwicklung und die Vertiefung des Themas Atem, Schwangerschaft & Geburt fand ich mit der Ausbildung „Integrative Ganzheitliche Atemtherapie“ in 2008 bei Tilke Platteel – Deur und Hans Mensink.

Dulce

Dulce

Gastdozent

Dulce

Dulce

Gastdozent

Dulce Jiménez ist ausgebildete Tänzerin, Choreographin und Diplom Regionalwissenschaftlerin. Auf der Suche nach Weiterentwicklung entdeckte sie Yoga für sich, welches sich nicht nur als eine kraftvolle und entspannte Bewegungsart herausstellte. Vielmehr fand sie darin Tiefgründigkeit, Verinnerlichung und Ausgeglichenheit, was ihr die Kraft gab, die Herausforderungen ihres aktiven Alltags zu meistern und Ruhe zu finden. Diese Erfahrung bewog sie dazu, die Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen, welche sie im letzten Jahr, durch einen Advanced Teachers Training und eine Yogatherapie sowie Yin Yogaausbildung vertiefte. Sie kombiniert ihre Erfahrungen aus dem Tanz mit einem dynamischen Yogastil, was eine kraftvolle und fließende Yogastunde ergibt. Bei Dulces Unterricht geht es darum, einen achtsamen und gesunden Spaß an der Bewegung zu finden.

Eugen Haak

Eugen Haak

Yogalehrer

Eugen Haak

Eugen Haak

Yogalehrer

ÜBER MICH Ich möchte den Menschen helfen Balance und den inneren Frieden zu finden. Yoga ist für mich neben den körperlichen Asanas vor allem auch die Arbeit mit dem Geist und dem Atem. Der verspannte Körper beeinflusst den Geist und der Atem fließt nicht mehr frei. Und umgekehrt genauso. Der Atem verankert uns mit dem gegenwärtigen Augenblick und lässt uns bewusst sein, dass wir lebendig sind. So zum Beispiel können wir das Glück nur im Moment empfinden. Und nicht morgen oder übermorgen. Du kannst zum Beispiel beim Lesen dieses Textes dich bereits entscheiden glücklich und frei zu sein. Dieser Moment ist auch dein wahres zuhause. Ich habe viele Jahre gebraucht um es zu verstehen. Diese Jahre beinhalteten viele Reisen in verschiedene Länder und Kontinente, viele Reisen in verschiede Branchen und Wirtschaftssysteme, viele Reisen in verschiedene Philosophien und Kulturen. Und vor allem eine große Reise zu mir selbst. Yogalehrer (Ausbildung bei Vishnus Couch in Köln) Bewusstseinstrainer (3-jährige Ausbildung in Achtsamkeit, Yoga, Meditation, ganzheitlich integrativen Atemtherapie, Kommunikationstechniken, Voice Dialogue und „The Work“ nach Byron Katie) Lachtrainer Systemischer Berater (Ausbildung bei isb) Studium der menschlichen Psychologie auf den internationalen Flügen der Lufthansa Diplom in Wirtschaftsingenieurwesen Liebe Grüße Eugen

Helen Tenorth

Helen Tenorth

Yogalehrerin

Helen Tenorth

Helen Tenorth

Yogalehrerin

Meine Yoga-Reise begann als Jugendliche, als mir Ballett zu auf den Körper und Seele schlug. Beweglicher wollte ich sein, eine Bewegungsmöglichkeit ohne Leistungsdruck finden und mir hat die spirituelle Seite gefallen. Als ich dann nach Köln zog im 3. Semester, sehnte ich mich nach Verbindung und merkte ich brauche Veränderung, sowie Halt. Im Yogastudio um die Ecke, dem Yogamia, machte ich eine Probestunde. Von da an war es um mich geschehen, ich ging schnell mehrmals die Woche und hab nicht nur das Yoga, sondern auch die Menschen schätzen gelernt. Heute, Jahre später, bin ich nach kurzer Abwesenheit zurück im Yogamia, um meine nächste Reise anzutreten: Yogalehrer. Mein Weg ist geprägt von der Suche zu mir selber, durch Selbstliebe, Achtsamkeit und Selbstwert. Dies lasse ich in meine Stunden einfließen, denn es hat mir so viel Leichtigkeit gebracht, die ich weitergeben möchte. Namaste, Helen

Jennifer

Jennifer

Yogalehrerin

Jennifer

Jennifer

Yogalehrerin

Hallo, Mein Name ist Jenny, ich bin seit dem Jahr 2002 auf dem Yogaweg. Ich liebe es die Verbindung zwischen Geist und Körper zu spüren, wenn ich langsam in eine Asana hineinschmelze. Ich durfte tiefe Erfahrungen in verschiedenen Traditionen (u.a. Iyengar und Vinyasa) machen, bevor ich mich für eine Ausbildung im integralen Stil von Swami Sivananda entschieden habe. Um Yoga wirklich zu verstehen bin ich mehrmals durch Indien und Nepal gereist und habe dort gelebt, gelernt und unterrichtet. Der Fokus in meinen Stunden liegt auf Atmung, Konzentration und Entspannung. Ich gehe besonders auf die energetischen und geistigen Wirkungen der Asanas ein. Denn wenn du deinen Körper bewegst, bewegst du auch immer deinen Geist. Mein Ziel ist es, dass du aus jeder Stunde ein bißchen flexibler rausgehst, sowohl dein Körper als auch deine Gedanken. So dass du dich ganz dem Fluß des Lebens hingeben kannst. I honour the place in you where the entire universe dwells. I honour the place in you which is of love of light and of truth. When you are in that place in you and I am in that place in me, we are one. Namaste.

Jörg Bunero

Jörg Bunero

Gastdozent

Jörg Bunero

Jörg Bunero

Gastdozent

Ich wurde in 2003 von Sharon Gannon und David Life persönlich zum Jivamukti Yoga Lehrer ausgebildet. In 2005 hatte ich die Ehre in New York das Jivamukti Teacher Training als Mentor zu begleiten. Dort legte ich auch erfolgreich meine Prüfung zum Advanced Certified Teacher ab. Jivamukti Yoga, die persönlichen Schwierigkeiten des Lebens, die Glücksmomente des Lebens und eine neue Verbundenheit zu allen Wesen haben mich gelehrt, über mich selbst im Denken, Sprechen und Handeln hinauszugehen und den größeren Kontext der Einheit allmählich und mit Humor zu verstehen. In den letzten Jahren habe ich durch Ganesh Mohan und Dr. Günter Niessen zudem eine Leidenschaft für die Svastha Yogatherapie und den damit verbundenen Einzelunterricht entwickelt.
 Dieses tiefgreifende Wissen kommt auch meinem Gruppenunterricht zugute, den ich unter anderem auch bei der Kölner Polizei eingeführt habe. Mit Gesang (Kirtan), Musik, Leidenschaft, Humor, liebevoller und geduldiger Hingabe leite ich meinen Unterricht an und teile die Vielzahl an Erfahrungen, die mir die Yogapraxis und das Leben geschenkt haben. Für meine Schüler wünsche ich mir, dass sie auf dem Weg zur Erleuchtung vor mir ankommen und mir berichten können. VITA siehe auch www.yogaschule-koeln.de

JUDITH HENNEMANN

JUDITH HENNEMANN

Gastdozent

JUDITH HENNEMANN

JUDITH HENNEMANN

Gastdozent

3 Jahre Ausbildung & Zertifzierung zur Ganzheitlich-Integrativen Atem-Therapeutin (IBF) Magister Artium (M.A.) in Kunstgeschichte, Psychologie und Ethnologie Yoga Alliance Experienced Registered Yoga Teacher (E-500 RYT) 300-hour Training & Zertifzierung in Svastha Yoga Therapy 16 Jahre Schülerin von Tsakpo in der Tradition des Vajrayana Buddhismus Ausbilderin im 200-hour Vinyasa Yoga Teacher Training (Meditation & Pranayama) und im 300-Hour Plus Advanced Yoga Teacher Training Programm (Bewusstseins-Arbeit) von Lord Vishnus Couch Mitinhaberin von Lord Vishnus Couch von 2005-2017 Gründerin von und Ausbilderin bei Body.Mind.Breath.

Karsten

Karsten

Gastdozent

Karsten

Karsten

Gastdozent

Ich studierte Tanz in Dresden und Köln und sammelte Erfahrungen in verschiedensten Körpertechniken und Körperbewusstseinsmethoden. Ich bin ausgebildeter Pilates - Lehrer und Ayurvedagesundheitsberater, lebte über ein Jahr lang in einem Yoga - Ashram, wo ich als Unterrichtender tätig war. Das Wissen aus unterschiedlichen Bereichen lasse ich in den Unterricht mit einfließen. Mein Stil ist geprägt von einem achtsamen und liebevollen Umgang mit sich selbst und dem Körper.

Kyra Lippler

Kyra Lippler

Kyra Lippler

Kyra Lippler

Vor ca. 11 Jahren habe ich mit Yoga bei der Vishnus Couch in Köln begonnen und seitdem hält die Reise in die Welt des Yoga an. Auch als ich dann erstmal wieder aus Köln weggezogen bin habe ich weiterhin täglich praktiziert und 2007 meine Yogalehrerausbildung gemacht, an verschiedenen Workshops teilgenommen und in verschiedenen Yogastudios unterrichtet. Meine Reise führte mich auch nach Indien wo ich ebenso viele spannende Lehrer getroffen habe und insgesamt viele Eindrücke sammeln durfte. In dieser ganzen Zeit gab es immer wieder Veränderungen in meiner eigenen Praxis und wie überall gab es Höhen und Tiefen aber nie den Punkt wo ich Yoga aufgeben wollte. Je tiefer man einsteigt umso mehr erkennt man, dass Yoga ein Lebensweg, eine Philosophie ist und es Unendliches zu entdecken gibt. Daher bin ich immer wieder gespannt wie die Reise weitergeht und freue mich sie mit Anderen teilen zu können. In meinem Unterricht möchte ich gerne jeden da abholen wo er gerade körperlich und geistig steht, das Vertrauen geben dass jeder so wie er ist perfekt ist und sich einfach dem Fluss des Atems und des Körpers hingeben darf. Ob kraftvoll oder entspannt sollte jeder auf seiner Matte etwas für sich mitnehmen können auf diesem reichen Weg des Yoga, um sich selbst mehr und mehr zu begegnen.

Markus

Markus

Yogalehrer

Markus

Markus

Yogalehrer

„Warum machst DU Yoga?“ Diese Frage stellte uns Mark Stephens, ein geschätzter Yogalehrer und Buchautor in einem Workshop. Die Vielfältigkeit, mit der der Yoga mich in meinem Leben unterstützt, ist bunt und umfassend. Und diese Vielfältigkeit versuche ich den Menschen, die zu mir in den Unterricht kommen zu vermitteln. „Sthira sukham asanam“ – Mal standhaft und kraftvoll, mal leicht und angenehm, so wie das Leben, so erlebe ich auch die Reise auf der Yogamatte, zu der ich alle einlade, die mit mir Yoga praktizieren wollen. Zurzeit konzentriere ich mich dabei sehr auf den körpererhaltenden, therapeutischen Aspekt der Asanas, der physischen Übungen. Gepaart mit Pranayama, der Praxis der Kontrolle des Atems, versuche ich jedem bei mir Übenden, Hilfsmittel an die Hand zu geben, um eine individuelle Yogapraxis zu entwickeln.

Mascha Kirchlechner

Mascha Kirchlechner

Yogalehrerin

Mascha Kirchlechner

Mascha Kirchlechner

Yogalehrerin

Für mich ist der Gang auf meine Matte jedes Mal eine Belohnung. Es fühlt sich wie nach Hause kommen an und gleichzeitig begebe ich mich auf eine Reise zu mir, meinem Körper und meinem Geist. Durch die bewusste Anspannung und Anstrengung finde ich zu einer tiefen Entspannung und verlangsame mein Gedankenkarussell. Inhalte meines Unterrichts sind immer Meditationsübungen, ein etwas herausfordernden Teil und eine ausgiebige Endentspannung. Denn es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Muskeln, die zuvor angespannt wurden, besser entspannen können. Mein Ziel ist es dir eine anspruchsvolle, spannende und entspannende Auszeit aus deinem Alltag zu bieten und dir die Werkzeuge mitzugeben, mit denen du Gelassenheit, Akzeptanz und Toleranz auf deiner Yogamatte entwickeln kannst, um diese Qualitäten auch in deinen Alltag zu bringen. Während meiner Schwangerschaft habe ich mich u.a. auch mit Yoga auf die Geburt vorbereitet. Vor allem über die Atem- und Meditationsübungen war ich während der Geburt meiner Tochter sehr dankbar, weil sie mir Sicherheit gegeben haben, mir geholfen haben zu entspannen und den Geburtsverlauf aktiv zu beeinflussen. Ich hoffe, dass du für die Geburt gestärkt aus meinen Pränatalstunden gehst und die gelernten Entspannungsübungen während deiner Geburt anwenden kannst.

Nadine

Nadine

Yogalehrerin

Nadine

Nadine

Yogalehrerin

Kurzbiographie Das Leben kann kurz sein; das habe ich 2012 am eigenen Leib erfahren. Ein Sekundenbruchteil hat damals meine ganze Welt ins Wanken gebracht. Was eben noch der Beginn eines Sommertrips war, endete plötzlich im Krankenhaus mit einem Schleudertrauma. Ich hab damals gespürt, wie unglaublich dankbar ich für dieses Leben bin. Und habe erkannt dass es wichtig ist, sich jeden Tag immer wieder auf’s Neue zu sagen, dass es schon Luxus ist, tief ein- und ausatmen zu können. Durch Yoga wecke ich in mir das Gefühl innigster Glückseligkeit immer wieder und genau dieses Gefühl möchte ich auch meinen Schülern vermitteln. Ich lasse die Teilnehmer gerne schwitzen und keuchen und kitzele somit nicht nur Willenskraft, sondern auch Freude heraus. Über sich selbst hinauszuwachsen, das kann ein großartiges Gefühl sein, mit dem man aus einer Stunde geht. Und das kann auch bedeuten erfolgreich an einer Asana gescheitert zu sein. Die Musik ist laut und treibend, meine Witze sind manchmal schlecht. Lachen werden wir trotzdem. Am besten über uns selbst. 61 Stunden Yin Yoga Stefanie Arend 50 Stunden Flightschool Liz Huntly & Roland Jensch 50 Stunden Super Sequencing Laughing Lotus, New York 200 Stunden Grundausbildung Lord Vishnus Couch, Köln Workshops mit: Kathryn Budig, Sheri Celentano, Dylan Werner, Ti any Cruishank, Nikki Costello, Moritz Ulrich uvm. Unterrichtssprachen Deutsch Muttersprache Englisch fließend Interessen Surfen, Functional Training, Musik, Reisen, Kunst

Stefanie Weber

Stefanie Weber

Yogalehrerin

Stefanie Weber

Stefanie Weber

Yogalehrerin

Mein Name ist Stefanie Weber, ich wohne mit meiner Familie in Bonn-Duisdorf. Ich unterrichte Vinyasa Yoga und Yin Yoga. Meine Ausbildung ist Alliance zertifiziert. Mit Yoga bin ich erst relativ spät in Berührung gekommen. Seit meiner Kindheit habe ich mit Leidenschaft Mannschaftssport betrieben und erst durch eine Verletzung den Yoga-Weg eingeschlagen. Ich war von Anfang an so begeistert von der positiven Wirkung von Yoga, dass ich mich unbedingt tiefer damit beschäftigen wollte. Als ich meinen Bandscheibenvorfall fast ausschließlich mit Yoga in den Griff bekam, war ich vollends überzeugt und wollte mehr über Yoga erfahren. Hinzu kam der Wunsch meinem Körper in Zukunft mehr "Gutes" tun zu wollen, indem ich ihn nicht ausschließlich sitzend im Büro parke. So habe ich in Köln ein wundervolles kleines Yogastudio gefunden, wo ich meine Yogalehrerausbildung abgeschlossen habe. Jetzt freue ich mich, den Teilnehmern/Innen in meinen Kursen die Kraft und Ruhe mitgeben zu können, die Yoga auch mir geschenkt hat. Wichtig für mich ist die korrekte Ausführung der Asanas, um Verletzungen vorzubeugen sowie die Verbindung zum eigenen Körper herzustellen; sprich "ins Spüren zu kommen". Hier bietet Vinyasa-Yoga eine wundervolle Möglichkeit mit Atem und Bewegung zu einer Einheit zu werden. In einer so schnelllebigen Gesellschaft ist es wichtiger denn je, im gegenwärtigen Moment präsent zu sein, im "Hier und Jetzt" wahrzunehmen wie es uns eigentlich gerade geht, und für unser Wohlbefinden zu sorgen. Und das können nur wir selbst. Und das kann Yoga. So freue ich mich und lade Euch auf Eure Matte ein, um Ruhe und Kraft zu tanken. Namaste...

Sabine Spieleberg

Sabine Spieleberg

Sabine Spieleberg

Sabine Spieleberg

Sabine Spielberg ist ausgebildete Köchin und Ernährungsberaterin nach den 5 Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Fachfrau für Bio Gourmet Ernährung (IHK). Sie betreibt einen veganen Foodblog (5-style.de), gibt regelmäßig Kochkurse und hat 2 Kochbücher veröffentlicht („Die vegetarische 5-Elemente-Küche“ zusammen mit Sooni Kind und „Kochen nach den 5 Elementen für Babys und Kleinkinder“, beide erschienen im Joy Verlag). Sabine ist außerdem zertifizierte Jivamukti Yogalehrerin, mit Fortbildungen u.a. in Anusara- und Yin-Yoga. Heute verbindet sie in ihrem Unterricht ihr Wissen von der 5 Elemente Lehre und den Meridianen der TCM mit Pranayama- und Meditationstechniken, so dass daraus dynamische und passive Yoga-Sequenzen, Atem- und Achtsamkeitsübungen sowie Entspannungsreisen und Mediationen entstehen, die sich an dem Urrythmus der Jahreszeiten, aber auch an individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer ausrichten. Eine Mischung, die nicht nur positiven Einfluss auf das Körpersystem hat, sondern auch zu mehr geistiger und emotionaler Balance beiträgt.

Sonja Scheuermann

Sonja Scheuermann

Gastdozentin für Massage

Sonja Scheuermann

Sonja Scheuermann

Gastdozentin für Massage

Bewegung und Berührung ist der Weg zu meiner persönlichen Heilung. Auf diesem Weg habe ich schon vieles ausprobiert und durftes vieles lernen. Ich habe mich gerne von meinem Ehrgeiz im Klettern antreiben lassen und kleine sowohl als auch große Menschen in meiner Begeisterung mitgerissen. An vielen Abgründen habe ich mich mir selbst und meinen Ängsten stellen können. Dann wurde die Bewegung feiner und genauer und Pilates ist seit nunmehr sechs Jahren mein Lehrer. Auch Yoga und Feldenkrais haben mich auf meiner Reise stark beeindruckt und beeinflusst. Über all diese Bewegung bin ich letztendlich durch eigene körperliche Beschwerden an meiner thailändischen Massagelehrerin in Laos nicht vorbeigekommen. So arbeite ich nun seit fünf Jahren als Thaimasseurin. Aber auch hier hat es mich immer tiefer gezogen, wodurch ich mit Reiki in Kontakt kam. Heute bin ich noch immer auf der Suche nach meiner inneren Wahrheit und lerne die Welt aus den Augen der Schamanin zu betrachten. Mein Ziel ist es, achtsame Berührung anhand der Grundlagen der Thai-Massage zu vermitteln.

Stefanie

Stefanie

Yogalehrerin

Stefanie

Stefanie

Yogalehrerin

Zum Yoga bin ich über den Sport gekommen. Zu Beginn war es für mich Ausgleich und Erholung für meinen Körper. Mit wachsendem Interesse und regelmäßiger Praxis erweitert sich mein Verständnis von Yoga und bleibt in ständiger Entwicklung. Im Moment bedeutet Yoga für mich Flexibilität in vielfacher Hinsicht. Als ausgebildete Sportwissenschaftlerin mit Schwerpunkt in der Sportpsychologie weiß ich um die gesundheitlichen Wirkungen von Yoga. Ich freue mich über das Unterrichten im Vinyasa-Stil hier einen Beitrag leisten zu können. In meinen Stunden wird vor allem Bewusstsein für den eigenen Körper durch die Asanapraxis im Vordergrund stehen. Natürlich sollen dabei Anstrengung und Erholung in spürbarem Gleichgewicht zueinander stehen. Meine Ausbildung zur zertifizierten Vinyasa Yogalehrerin nach Yoga Alliance Standards habe ich in der Yogaschule YogaMia 2016 absolviert.

Tanja Deiters

Tanja Deiters

Yogalehrerin

Tanja Deiters

Tanja Deiters

Yogalehrerin

Ich bin Tanja und als Systemische Beraterin, Ethnologin und angehende Psychologin ist es mein Anspruch, Yoga passend für Dich zu gestalten und Dich auf Deinem Yoga-Weg achtsam zu begleiten. Im Vinyasa Yoga liebe ich die Kreativität und Individualität jeder Stunde und die Möglichkeit, immer wieder neue Asana-Varianten zu entdecken. Im Yin Yoga genieße ich das Verweilen, das Loslassen, das Geschehenlassen. Mit viel Freude am Teilen bringe ich Dir Aspekte der Yoga-Philophie näher, denn: Alles ist Yoga - alles ist verbunden: Körper, Geist, Emotionen und Handlungen. In meinem Unterricht achte ich auf die Verbindung von Atem und Asanas, entwickle fließende und kreative Abfolgen von Haltungen und gebe Dir Anregungen zur Reflexion Deiner Erfahrungen „auf der Matte“. Damit Deine Yogapraxis achtsam und erholsam ist, vielleicht liebevoll herausfordernd wird und positive Auswirkungen auf Dich in Deinem Alltag haben kann. Mein Herz ist voll von Dankbarkeit im Yogamia unterrichten zu dürfen und voller Vorfreude auf Dich!

Veronika Thiell

Veronika Thiell

Yogalehrerin

Veronika Thiell

Veronika Thiell

Yogalehrerin

„Yoga findet dich, wenn du dazu bereit bist“ sagte eine Lehrerin in meiner Ausbildung und genauso war es bei mir. Für Yoga habe ich keine Zeit und das ist nichts für mich dachte ich lange, bis ich dann meine ersten Yogastunde (hier im Yogamia) besucht habe und vollkommen überwältigt war. Yoga ist für mich die Möglichkeit zu mir selber zu finden, meinen Geist, meinen Körper und meine Emotionen wahr- und anzunehmen, achtsam und im Hier und Jetzt zu sein. Meine Yogapraxis ist manchmal ruhig und meditativ, manchmal kraftvoll und feurig – genauso wie auch das Leben jeden Tag anders ist. Diese Achtsamkeit sich selbst gegenüber und den Zauber des Yogas möchte ich meinen Schülern gerne vermitteln: Yoga passt sich dir an, nicht du dem Yoga! Meine Ausbildung zur 200+ Stunden Vinyasa Yogalehrerin habe ich im YogaMia abgeschlossen.

Order form

Please fill out the form and we'll get back to you asap